Warum kleine und mittelständische Unternehmen auf Online-Marketing setzen sollten

Viele kleinere und mittelständische Unternehmen haben seit der Corona-Pandemie neue kreative Wege für ihren Unternehmenserfolg eingeschlagen. So hat sich beispielsweise das Arbeiten aus dem Home-Office immer weiter verbreitet, neue digitale Prozesse wurden implementiert und alternative Vertriebswege beschritten. Um für potenzielle Kunden sichtbar und erreichbar zu werden und bleiben, haben viele Unternehmen ihre Online-Marketing-Aktivitäten ausgebaut bzw. intensiviert.

In diesem Blog-Artikel möchten wir Ihnen Gründe nennen, warum Online-Marketing-Maßnahmen für kleine & mittelständische Unternehmen nicht nur sinnvoll, sondern mittlerweile auch unerlässlich ist. Bevor wir damit jedoch beginnen, präsentieren wir Ihnen die gängigsten Maßnahmen bzw. Instrumente und erläutern einige Begrifflichkeiten.

Was ist eigentlich Online-Marketing?

Unter Online-Marketing werden alle Handlungen und Maßnahmen verstanden, die im Internet getätigt werden, um ein vordefiniertes Marketingziel zu erreichen.

Suchmaschinen-Marketing

Ob nun SEO (Search Engine Optimization) oder SEA (Search Engine Advertising) – Suchmaschinenmarketing umfasst alle Maßnahmen zur Gewinnung von Besuchern aus Suchmaschinen wie z.B. Google. Der Name verrät es bereits: Bei SEO geht es um die Optimierung der Suchmaschinen. Sprich die Texte und Inhalte der Websites werden so angepasst, dass sie für die Suchmaschine relevant werden und die Website dadurch an organischer Reichweite gewinnt und Traffic generiert. Bei SEA geht es wiederum um bezahlte Werbeanzeigen, die die Auffindbarkeit einer Website bei Google verbessern und Interessenten bspw. zu Käufen im Online-Shop animieren.

Social-Media-Marketing

Unter diesen recht neuen Kanal des Online-Marketings fallen alle Maßnahmen, die in den sozialen Netzwerken getätigt werden. Die häufigsten Ziele hierbei sind:

  • Reichweitenschaffung
  • Verkauf von Dienstleistungen & Produkten
  • Lead-Generierung
  • Markenbildung
  • Kundenbindung

Influencer-Marketing

Als Bestandteil des Social-Media-Marketings, hat Influencer-Marketing in den vergangenen Jahren immer größere Bedeutung erlangt. Produkte bzw. Dienstleistungen eines Unternehmens werden durch direktes oder indirektes Sponsoring von reichweitenstarken Social-Media-Meinungsführern in den gewünschten Zielgruppen platziert und das Unternehmen in einem guten Licht dargestellt.

E-Mail-Marketing

Das E-Mail-Marketing ist ein weiteres effektives und wichtiges Werkzeug im Online-Marketing, welches vorwiegend für die Kundenbindung verwendet wird. Sie kennen es sicherlich: Sie haben sich für einen Newsletter eingetragen und werden in bestimmten Intervallen über neue Angebote bzw. Dienstleistungen des Werbetreibenden informiert. Manche Werbetreibende schaffen es dabei außerordentlich gut, den Empfänger mit wertvollen Inhalten zu locken, um sie dann zu einem Kauf zu animieren.

Content-Marketing

Wenn wir schon über Inhalte sprechen, sollten wir genauer auf das Content-Marketing eingehen: Denn jegliche Inhalte, die von Werbetreibenden ins Internet getragen werden, verfolgen ein Werbeziel. Dabei ist es jedoch von großer Bedeutung, einen zielgruppenrelevanten Nutzwert zu liefern – also gut gestaltete Inhalte, die den Konsumenten beraten, informieren oder unterhalten.

Performance-Marketing

Es ist sinnvoll, die Ergebnisse zu messen, um die Erfolge der bereits genannten Online-Marketing-Maßnahmen zu überprüfen. Verschiedenste Kennzahlen geben dabei einen Hinweis über den Erfolg bzw. Misserfolg von Online-Marketing-Aktivitäten. Um diese Kennzahlen in den richtigen Kontext zu bringen und korrekt einzuordnen, ist es ratsam, Performance-Marketing zu betreiben.

Vorteile durch Online-Marketing

Nun wo wir Ihnen die gängigsten Online-Marketing-Instrumente nähergebracht haben, möchten wir Ihnen die Vorteile aufzeigen, die erfolgreiches Online-Marketing mit sich bringt.

Reichweite

Allein in Deutschland nutzen rund 67 Mio. Menschen das Internet – viele von Ihnen (82%; Quelle Statista) sind mobile Internetnutzer und surfen mit dem Smartphone. Ob nun über Suchmaschinen-, Social-Media- oder E-Mail-Marketing – die Zahl potenzieller Kunden, die über diese Kanäle erreicht werden können, ist gewaltig.

Zielgruppenansprache

Algorithmen von z.B. Google und Facebook erkennen mittlerweile Interessen, Hobbies und demografische Merkmale der Nutzer. Das können sich Werbetreibende zu Nutzen machen, um in Online-Kampagnen die gewünschten Zielgruppen viel detaillierter zu bespielen. Online-Marketing wird dadurch sehr effizient und der Streuverlust ist deutlich geringer als z.B. bei Printwerbung.

Interaktion & Feedback

Online-Marketing lebt von dem Zusammenspiel zwischen Inhalten und Konsumenten und liefert immer ein Feedback. Klicks (am besten auf die Firmenwebsite) und Käufe im Online-Shop können getrackt werden und liefern Hinweise darauf, wie gut bzw. schlecht die Werbemittel bei der Zielgruppe ankommen. Wichtig ist es, diese Optimierung kontinuierlich vorzunehmen und den Inhalt der Werbeanzeigen an Ihre Zielgruppe anzupassen.

Messbarkeit

Online-Marketing liefert stets Daten, die sich miteinander in Relation setzen lassen. Tracking- und Analyse-Tools geben Ihnen die Möglichkeit, den Erfolg von Online-Kampagnen in Echtzeit nachzuvollziehen. So können Sie zum Beispiel nachverfolgen, wie teuer ein Klick im Social-Media- oder Suchmaschinen-Marketing ist und Ihre Kampagne anpassen und optimieren, um Ihre Marketing-Ziele zu erreichen.

Kostenvorteil

Auch die Kosten von Online-Marketing sollen hier Erwähnung finden. Eine vergleichbare Maßeinheit für Werbewirksamkeit ist der sogenannte „Tausender-Kontaktpreis“ (TKP), welcher im Online-Marketing als Cost-per-Mille (also die Kosten für 1000 Impressionen) bekannt ist. Ein Beispiel: Im ersten Halbjahr von 2021 fiel bei Facebook-Kampagnen durchschnittlich ein CPM von 4,71 Euro an – ein 30-sekündiger Werbeclip im deutschen Fernsehen liegt in etwa bei 20 Euro.

Fazit

Wie Sie sehen, besticht Online-Marketing durch viele Punkte. Sicherlich sind Offline-Marketing-Maßnahmen nicht gänzlich von der Hand zu weisen, jedoch ist Online-Marketing auch für kleinere oder mittelständische Unternehmen eine sinnvolle Möglichkeit, um mehr Bekanntheit, Reichweite und evtl. auch Verkäufe zu generieren. Wir raten Ihnen deshalb: Betreiben Sie Online-Marketing, die Konkurrenz schläft nicht.

Wenn Sie Unterstützung in dem Bereich Online-Marketing benötigen, treten Sie gern dazu mit uns in Kontakt.

Ihr Team von Lichtflut.Medien
www.lichtflut-medien.de