Die 6 größten Mythen über Online-Marketing, die Sie kennen sollten

Online-Marketing ist ein weitgefächertes Feld mit so manchem komplexen Thema. Viele Unternehmen wissen häufig nicht, wo sie anfangen sollen und glauben oft Mythen über Online-Marketing, die sie davon abhalten, ihre Präsenz im Netz zu stärken.

Um Ihnen zu zeigen, wie Sie Ihre Sichtbarkeit im Internet wirklich erhöhen , decken wir in diesem Artikel die sechs größten Mythen über Online-Marketing auf.

Mythos Nr. 1: Online-Marketing ist einfach

Viele Unternehmen denken, dass sie nur eine Website und ein paar Konten in den sozialen Medien einrichten müssen, um sich dann zurückzulehnen, da die Kunden von alleine kommen. Das ist jedoch leider nicht der Fall. Online-Marketing erfordert Zeit und Arbeit, um Ergebnisse zu liefern. Mehrere Faktoren sind zu berücksichtigen und es gibt verschiedene Strategien und Taktiken, die angewendet werden müssen, um sich in der heutigen digitalen Welt zu behaupten.

Mythos Nr. 2: Suchmaschinenoptimierung ist alles, was Sie brauchen

Haben Sie folgende Aussage auch schon einmal gehört? „Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist das A und O, wenn es darum geht, im Internet sichtbar zu werden.“ Das stimmt zwar – aber nur teilweise. Natürlich ist ein gutes Suchmaschinenranking die Grundlage für eine gute Auffindbarkeit im Netz. Es ist jedoch bei weitem nicht alles, was Sie benötigen, um im World Wide Web erfolgreich zu sein. Denn auch Suchmaschinenwerbung (SEA) wie z.B. Google Ads und Social Media Marketing (SMM) sind Bereiche, die einen immensen Einfluss auf die Internetpräsenz und Website-Besucherzahlen Ihres Unternehmens haben und nicht vernachlässigt werden sollten.

Mythos Nr. 3: Online-Marketing ist kostenlos

Das Ziel von Online-Marketing ist es, die Wahrnehmung eines Unternehmens so zu gestalten, dass es von möglichst vielen Interessenten gefunden wird. Und immer wieder hört man, dass Online-Marketing kostenlos sei. Die Website wird einmal optimiert und das Problem scheint gelöst. Das stimmt jedoch leider nicht. Vielmehr gleicht Online-Marketing einem Mittelstreckenlauf. Es ist besonders darauf zu achten, stetige Optimierungen vorzunehmen, um nicht von der Konkurrenz abgehängt zu werden. Mittlerweile stellt Online-Marketing einen wichtigen Teil des Marketing-Mixes eines jeden Unternehmens dar. Ob nun durch Suchmaschinenoptimierung (SEO), Suchmaschinenwerbung (SEA), Social Media Marketing (SMM) oder eine Kombination dieser Maßnahmen – Online Marketing sollte sinnvoll budgetiert werden – und das hat auch seinen Preis.

Mythos Nr. 4: Sie müssen auf allen Social-Media-Kanälen präsent sein

Einer der hartnäckigsten Mythen über Online-Marketing ist, dass man auf allen möglichen Social-Media-Kanälen vertreten sein muss. Sicher ist es wichtig, Ihre Marke weit zu verbreiten. Die Realität ist jedoch, dass es dabei vor allem auf Ihr Unternehmen und Ihre Zielgruppe ankommt. Dafür konzentrieren Sie sich am besten auf die Kanäle, die für Ihr Unternehmen und Ihre Zielgruppe am relevantesten sind. Sollten Sie mit Ihrem Unternehmen beispielsweise eine eher ältere Zielgruppe ansprechen wollen, raten wir dazu, dass Sie sich bevorzugt auf Facebook konzentrieren. Bei einer jüngeren Zielgruppe bieten sich die Kanäle Instagram oder sogar TikTok eher an. Wenn Sie sehr ansehnliche Produkte verkaufen wie z. B. Schmuck oder Deko-Artikel, sollten Sie ein Auge auf Pinterest werfen. Für einen Sanitärbetrieb ist dieser Kanal jedoch vermutlich weniger geeignet.

Mythos Nr. 5: Für erfolgreiches Online-Marketing benötigen Sie eine riesige Reichweite

Viele Unternehmen vernachlässigen das Online-Marketing, weil sie denken, dass sie nicht genug Follower in den sozialen Medien oder aktive Interessenten haben. Dies ist jedoch ein riesiger Fehler, denn selbst eine kleine Fanbase mit aktiven Followern kann für erfolgreiches Online-Marketing verwendet werden. Es gibt viele Möglichkeiten, aktive Follower zu nutzen, um das Unternehmen zu promoten. Die Algorithmen von Google, Facebook und Co. sind beispielsweise dazu in der Lage, Nutzer zu identifizieren, die sich ähnlich wie Ihre aktiven Follower verhalten. Dieser Zielgruppe von ähnlichen Nutzern werden dann Ihre Werbeinhalte ausgespielt. Im besten Fall werden aus diesen Interessenten dann Follower, Fans oder Käufer.  

Mythos Nr. 6: Sie müssen ein Experte in allem sein

Online-Marketing ist ein vielfältiger Bereich mit vielen Facetten, der sich ständig weiterentwickelt. Täglich kommen neue Tools und Strategien hinzu. Darüber den Überblick zu behalten, kann ein schwieriges Unterfangen sein. Manche Unternehmen fühlen sich davon überfordert und denken, dass sie alles selbst machen müssen, um erfolgreich Online-Marketing zu betreiben. Aber das stimmt nicht. Sie müssen kein Experte in allen Bereichen des Online-Marketings sein. Grundlegende Kenntnisse genügen oftmals, um erfolgreich Online-Marketing zu betreiben. Ratsam ist dabei auch zu wissen, wo Sie tatkräftige Unterstützung bekommen können, wenn Sie diese benötigen.

Hoffentlich konnten wir mit diesem Beitrag einige Mythen über Online-Marketing entkräften und Ihnen wertvolle Informationen zum Thema liefern.

Wir von Lichtflut.Medien sind Ihre kompetente Digitalagentur aus Flensburg mit jahrelanger Erfahrung. Wir unterstützen Sie bei allen Fragen rund um Ihre Online-Präsenz und helfen Ihnen, im Internet erfolgreich zu sein. Falls Sie weitere Fragen zum Thema haben, melden Sie sich gern bei uns.

Besuchen Sie doch mal unsere Website.
www.lichtflut-medien.de