Webdesign: Standards und Trends 2014/2015

Webdesign Trends

Das Internet steht im ständigen Wandel und verändert ständig sein Aussehen dank neuer technischer Möglichkeiten. Mittlerweile existieren Websites mit teils beeindruckender Optik. Wir als Internetagentur mit dem Schwerpunkt auf Webdesign sind stets up to date und möchten Ihnen in diesem Artikel die aktuellen Webdesign Trends und Standards vorstellen.

Responsive Webdesign:
Der Trend zur mobilen Nutzung ist bekannt. Immer mehr Menschen surfen mit ihren mobilen Endgeräten im Netz – Tendenz steigend. Getreu dem Motto „Responsive or go home“ gehört es heute schon längst zum Standard, seinen Internetauftritt für mobile Endgeräte zu optimieren. Dank dem sogenannten „Responsive Webdesign“, passt sich die Darstellung einer Website ganz automatisch an die jeweilige Display-Größe an und bietet so auf jedem Gerät die optimale Bedienbarkeit.

Minimalismus:
Weniger ist mehr! Vollgestopfte bunte Websites liegen schon lange nicht mehr im Trend. Stattdessen wird heutzutage wieder mehr Wert auf reduzierte Inhalte gelegt. Windows 8 oder iOS7/8 machen es vor. Inhalte werden 2-dimensional, schlicht und übersichtlich dargestellt. Bei diesem Stil spricht man auch vom „Flat-Design“, das mit seiner edlen und einfachen Form die grafisch überladenen Webseiten abgelöst hat.

Groß und hochauflösend:
Die Größe zählt! Passend zum Flat-Design haben sich die Proportionen im Web verändert.
Typografien werden groß und individuell gestaltet, um die Benutzerfreundlichkeit und den Erkennungswert eines Internetauftritts zu steigern. Große, hochauflösende Bilder und Videos werden ebenfalls immer beliebter in der Webdesign-Branche. Im Zusammenspiel mit dem Trend des minimalistischen Designs wird die Aufmerksamkeit umso mehr auf die vermittelten Inhalte gelegt.

One-Page-Design:
Sehr beliebt sind derzeit Websites, die alle relevanten Informationen auf einer einzigen scrollbaren Seite unterbringen. Neben der vereinfachten Navigation werden die Inhalte in einer erzählerischen Reihenfolge geordnet. Aus diesem Grund bietet sich das sogenannte „Storytelling“ besonders an. Mit den heutigen modernen Web-Techniken lassen sich beeindruckende Präsentationen erstellen. Mit verschiedenen multimedialen Mitteln werden interaktive Geschichten erzählt, die den Besucher begeistern sollen.

Full-Screen-Websites:
Websites mit festen Größen gehören der Vergangenheit an. Zum Trend gehört heute das sogenannte Full-Screen-Design. Was früher aufgrund zu langer Ladezeiten unmöglich war, ist heute zu einem beliebten Mittel geworden. Technisch hochwertige Bilder, Videos oder Designs erstrecken sich über den gesamten Bildschirm. So lassen sich wunderbar Stimmungen transportieren und der Besucher wird schneller mitgerissen.

Wir hoffen, dass Ihnen diese kleine Zusammenfassung der aktuellen Design Standards und Trends gefallen hat. Bei Fragen, schreiben Sie uns einfach an. Wir von Lichtflut.Medien haben uns neben Suchmaschinenoptimierung und Webentwicklung auf Webdesign spezialisiert. Schauen Sie doch mal auf unserer Website vorbei.

Ihr Lichtflut.Medien-Team
www.lichtflut-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.