Den perfekten Facebook-Post erstellen

Facebook

Die sozialen Netzwerke haben sich in den letzten Jahren zu großen Sprachrohren für Unternehmen entwickelt. Besonders Facebook ist mit seiner enormen Reichweite gut geeignet um einen direkten Kontakt zu seiner Zielgruppe aufzubauen. Doch wie kommuniziere ich eigentlich gegenüber meinen Fans und wie baue ich meine Postings so auf, dass sie zum Erfolg werden? In diesem Artikel möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie den perfekten Facebook Post schreiben.

Wann soll ich posten?
Es ist eigentlich egal, an welchem Tag Sie einen Beitrag veröffentlichen. Wichtiger ist es, dass sie es regelmäßig tun. Trotzdem gibt es natürlich Tage, an denen die Nutzer aktiver sind. Die Wochentage Montag bis Donnerstag sind dabei am besten geeignet. Deutlich wichtiger als der Tag ist jedoch die Uhrzeit. Die meisten User loggen sich gegen Feierabend bei Facebook ein. Um diese Nutzer zu erreichen, empfiehlt es sich, den Beitrag etwas früher zu veröffentlichen. Wir halten die Zeitspanne von 14 bis 17 Uhr für am besten geeignet. Uns ist bewusst, dass diese Zeiten nicht auf alle zu treffen. Fanseiten mit einer ganz anderen Zielgruppe, die sich vielleicht nicht unbedingt in der Feierabendzeit einloggt, müssen individuell betrachtet werden. Probieren Sie es einfach aus. Facebook bietet genügend Statistiken, um herauszufinden, an welcher Uhrzeit Sie die meiste Aufmerksamkeit erzielen.

Seien Sie aktiv
Versuchen Sie, Beiträge regelmäßig zu posten und schnell auf Nachrichten und Kommentare zu reagieren. Es wird sich auszahlen! Wenn die Nutzer merken, dass der Kanal auch aktiv betrieben wird, dann schauen Sie auch gerne wieder bei Ihnen vorbei.

Links und Bilder
Wir empfehlen Ihnen, für jeden Beitrag stets ein Bild oder eine Bildergalerie zu verwenden. Posts mit Bildern erreichen mehr Aufmerksamkeit bei den Nutzern, da sie deutlich mehr Platz in den Neuigkeiten einnehmen und einen Blickfang bieten. Links werden statistisch sogar noch häufiger angeklickt. Wenn Sie einen Link teilen, sollten Sie darauf achten, dass auch ein Vorschaubild vorhanden ist. Facebook versucht aus jeder geteilten Seite ein Bild zu ermitteln, dass für den Beitrag verwendet werden kann. Funktioniert dies einmal nicht, obwohl Bilder unter dem entsprechenden Link vorhanden sind, empfehlen wir Ihnen den Facebook Debugger, der sich diesem Problem annehmen wird.

Hashtags
Hashtags auf Facebook sind kein Muss, können aber zusätzliche Klicks generieren, wenn sie sinnvoll eingesetzt werden. Nutzen Sie ruhig 1-3 Hashtags in einem Beitrag, wenn Sie gut zum Thema passen.

Kurz und aussagekräftig
In der Kürze liegt die Würze. Auf Facebook haben die Nutzer meist nicht die Zeit oder Lust, lange Beiträge zu lesen. Ein optimaler Facebook-Post sollte kurz gefasst sein und auf den Punkt kommen. Laut Studien erhalten Beiträge mit 70 oder weniger Zeichen die meiste Aufmerksamkeit.

Persönliche Kommunikation
Der für uns wichtigste Faktor für einen erfolgreichen Facebook-Post liegt in der richtigen Kommunikation. Facebook dient in erster Linie dazu, Kunden an sein Unternehmen zu binden. Versuchen Sie also locker und persönlich zu formulieren. Wenn Sie es schaffen, Emotionen beim Nutzer hervorzurufen und ihn zu einer Interaktion zu bewegen, dann haben Sie alles richtig gemacht.

Redaktionsplan
Wir empfehlen Ihnen, sich einen Redaktionsplan für Facebook anzulegen, in dem Sie Ihre Beiträge im Voraus planen. Ein guter Redaktionsplan spart vor allem Zeit. Die Beiträge können früh vorbereitet werden und es können auch mehrere Beiträge am Stück abgearbeitet werden. Der Plan sollte die folgenden Fragen beantworten:

Welches Thema hat der Post?
Bis wann soll der Post fertig gestellt werden?
Wann soll der Post veröffentlicht werden?
Wer ist der Autor?
Wer erteilt die Freigabe?
Auf welchen Plattformen soll gepostet werden?

Wir hoffen, dass Ihnen dieser Artikel gefallen konnte. Wir von Lichtflut.Medien haben uns neben Webdesign und Webentwicklung auf Online-Marketing spezialisiert. Schaut doch mal auf unserer Website vorbei.

Ihr Lichtflut.Medien-Team
www.lichtflut-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.